• Deutschland,  Niedersachen und Bremen,  Wandern

    Entlang der Salzwiesen am Jadebusen

    Diesen Montag gab es beim Wandern ein Kontrastprogramm zur hügeligen Wanderung der letzten Woche. Ich war am Jadebusen, um von Varel nach Dangast und zurück zu laufen. Das Wattenmeer zeigte sich so, wie ich es fast immer erlebe. Es war ablaufend Wasser bzw. Ebbe und das Wasser war woanders. Start in Varel an der Schleuse wo ich die Treppe neben einer Sielanlage nehme, um auf die Deichkuppe zu gelangen. Es ist noch etwas Wasser da, das weiter abläuft und bei meiner Rückkehr ist hier nur noch Schlick zu sehen. Plattes Land, soweit das Auge reicht, nur der Deich will erklommen werden. Damit der Deich in Schuss bleibt, dürfen diese hübschen…

  • Kaiser Wilhelm Denkmal
    Deutschland,  Nordrhein-Westfalen und Hessen,  Wandern

    Zu Besuch bei Kaiser Wilhelm

    Wer kennt es nicht, das Kaiser Wilhelm Denkmal hoch über Porta Westfalica! Ich habe ihm am vergangenen Montag, meinem wöchentlichen Wandertag, einen Besuch abgestattet. Natürlich bin ich nicht schnöde (wie viele Andere) mit dem Auto nach oben zum Besucherparkplatz gefahren, sondern habe unten im Tal geparkt, um von dort zunächst eine Wanderung durch den Wald und hoch auf die Höhen zu unternehmen. Knapp 11 km sind es am Ende geworden, hier siehst Du meine Wanderung bei Komoot: Zunächst geht es am Südhang begleitet vom Verkehrslärm recht unspektakulär durch den Wald. Die Wege waren teilweise total zermatscht, weil Forstfahrzeuge dort ihren Dienst verrichtet hatten. So musste ich mich an der Dehmer…

  • Heidhofer Teiche
    Deutschland,  Niedersachen und Bremen,  Wandern

    Schmidts Kiefern mit Heidhofer Teichen

    Am Montag, den 11.8.2020 ist es heiß bei uns, 32 Grad werden erwartet. Da wäre es nicht sonderlich klug, eine sehr lange Montagswanderung zu unternehmen. Mittags bin ich mit meiner Cousine und ihrem Mann nordöstlich von Bremen verabredet. Weit von unserem Treffpunkt entfernt unterwegs zu sein, empfiehlt sich ebenfalls nicht. Ich suche mir eine kurze Waldwanderung Nähe Schwanewede in “Schmidts Kiefern” aus. Das Waldgebiet kenne ich noch aus meinen Reiterzeiten, an deren Ende ich mit meinem Islandpferd für fast 2 Jahre auf dem Witthushof in Schwanewede zu Gast war. Meine Strecke habe ich öffentlich bei Komoot hinterlegt, falls Du sie nachlaufen möchtest. Mein Auto parke ich in der Nähe des…

  • Europa,  Wandern

    Ersatzprogramm bei Calima an Tag #8 und #9

    Die Calima zwingt uns für die beiden nächsten Tage ein Ersatzprogramm auf. Eigentlich hätten wir an Tag 8 einen Ruhetag am Hotel haben sollen, bevor es an Tag 9 auf die schwerste Wanderung dieser Reise gehen sollte, auf den Pico de la Zarza. Ersatzprogramm an Tag 8 Ich schwöre, ich wollte wirklich mit einem Buch am Hotelpool relaxen! Dieser ist heute leider sturmumtost, Palmwedel fliegen herum und jede Menge Sand wurde in den Pool geweht. Die fleißigen Hotelmitarbeiter räumen, was sie können, aber draußen möchte man heute wirklich nicht sein. Auf der Fensterbank meines Badezimmers türmt sich Sand, der durch die Fensterritzen geweht wurde. Unser Ersatzprogramm ist der Besuch eines…

  • Europa,  Wandern

    Von Morro Jable nach Cofete mit Calima #7

    Am Samstag, dem 22.02.2020, bringt uns ein Kleinbus zum Friedhof von Morro Jable von wo aus wir auf einem alten Hirtenweg Richtung Cofete laufen. Zunächst ist der Himmel noch blau und die Sicht fast klar. Extrem windig – aber wir haben auf dem Hinweg Rückenwind. Es geht zunächst gemächlich, später steiler bergan zur Degollada de Cofete. Der Pass ist mit 354 Höhenmetern der niedrigste Übergang nach Cofete. Vom Pass hat man (normalerweise) einen fantastischen Blick auf die kilometerlangen Sandstrände von Cofete und rechter Hand sieht man die geheimnisumwobene Villa Winter. Diese hätten wir eigentlich besuchen wollen. Wir wählen stattdessen den direkten Weg nach Cofete. Über die Hälfte unserer Gruppe hat sich…

  • Europa,  Wandern

    Fuerteventura: Parque Natural de Jandía #6

    Unser Programm für heute: Im Parque Natural de Jandía. “Wir erkunden die Landenge Istmo de La Pared. Einem Trampelpfad folgend, erklimmen wir die Steilküste und passieren bizarre Felsgebilde. Schließlich erreichen wir die Costa Calma und entspannen an einem der schönsten Strände der Insel (GZ: 4 1/2 Std., +/- 300 m).” So steht es in der Beschreibung der Reise. Nach dem Umzug in den Süden der Insel Fuerteventura erwartet uns heute wieder ein echtes Highlight an Landschaftserlebnis. Am Freitag, den 21.02.2020 gehen wir direkt am Hotel La Pared los in den Parque Natural de Jandía. Zuerst ein Stück auf einer wüstenstraßenähnlichen Piste, dann an die Küstenlinie hinunter. Wir laufen südwärts bis zu…

  • Wandern

    Montags ist Wandertag

    Wie ich bereits verraten habe, ist Montag seit Jahresbeginn mein freier Tag. Gefühlt habe ich jede Woche einen Tag Urlaub, ein Verhältnis von 3:4 fühlt sich richtig gut an. Seit einigen Wochen ist der Montag  nun mein Wandertag. Seit mehreren Jahren habe ich “Das Bremer Wanderbuch” im Besitz. Es lohnt sich, die nähere Umgebung zu entdecken und nicht immer nur in die Ferne zu schweifen. Inzwischen gibt es davon eine anders betitelte Neuauflage, Inzwischen gibt es davon eine anders betitelte Neuauflage, “Wandern in Bremen und umzu” * Affiliatelink von 2016. Da werde ich beim nächsten Besuch im Buchladen mal einen Blick hineinwerfen. Vergesst es, da behalte ich lieber mein alte…

  • Europa,  Wandern

    Fuerteventura: Betancuria / Barranco de las Peñitas / Peña Horadada #5

    Unser Programm für den heutigen  Tag: Das Freilichtmuseum in Betancuria informiert uns anschaulich über die Lebensweise der Ureinwohner. Dann wandern wir durch den Barranco de las Peñitas in Richtung Küste (GZ: 2 1/2 Std. + 100 m, – 50 m). Im Fischerdorf Ajuy haben wir später Freizeit und können fakultativ zum Felsentor Peña Horadada weiterwandern. Am Nachmittag erreichen wir unser Hotel in La Pared. So schwer es fällt, vom tollem Hotel in Corralejo Abschied nehmen zu müssen, so sehr freue ich mich doch auf den Süden und La Pared. Dort liegt das Hotel “La Pared” direkt an der Küste. Am Donnerstag, den 20.02.2020 holt uns José, der Busfahrer vom Vortag, samt…

  • Europa,  Wandern

    Fuerteventura: Vallebron / La Matilla / Tindaya #4

    5. Tag, 19.02.20: Zum heiligen Berg Tindaya Wir wandern durch eine ländliche Umgebung und genießen einen tollen Blick auf den heiligen Inselberg, die Montaña de Tindaya. Das Zentralmassiv von Betancuria vor Augen, biegen wir schließlich in die Ortschaft Tindaya ab (GZ: 5 Std., + 250 m, – 330 m). So steht es im Programm. Ich dachte, wir erwandern den heiligen Berg Tindaya, aber das ist schon seit Jahren untersagt. Stattdessen lässt uns der Busfahrer an der Landstraße an einer einsamen Haltestelle aussteigen.  Zuvor machen wir noch einen kurzen Fotostopp an einer Kirche mit Mühle. An der Ausstiegsstelle liegt rechterhand die Montaña de Tindaya, wir wenden uns nach links. Quer über…

  • Europa,  Wandern

    Fuerteventura: El Cotillo und Corralejo #3

    4. Tag, 18.02.20: Freizeit. Heute hast du die Gelegenheit, die kleine Nachbarinsel Los Lobos zu erkunden (fakultativ). So lautete die Beschreibung. Aber wer will bereits am Wandertag nach Tag 2 am Hotel relaxen? Bis auf eine Ausnahme wollten alle Wanderer zur Insel Lobos, um diese einmal zu umrunden. Das sind ungefähr 1o Kilometer in nicht schwierigem Gelände. Die Sache hat einen Haken, man benötigt für den Zutritt eine Genehmigung, die mit vorheriger Anmeldung verbunden ist. Das hatte unsere Reiseleiterin Helga bereits vorab für uns erledigt. Leider bekam Helga am Morgen einen Anruf von der Fährgesellschaft, das die Fähren nicht fahren könnten, weil das Anlegen auf Lobos wegen Unterströmung nicht möglich…